Dienstag, 9. Juni 2009

Kapitel 1

Am 3. November 1948 findet der Polizist des Schweizer Dorfes Twann am Rande der Landstraße in einem blauen Mercedes eine männliche Leiche. Man hat ihn nicht ausgeraubt, und so lässt sich die Identität an Hand der mitgeführten Papiere feststellen: es handelt sich um Ulrich Schmied, Polizeileutnant im Dienste der Stadt Bern.
In Bern informiert man den Vorgesetzten des Ermordeten, den Kommissar Bärlach.Dieser braucht seine ganze Autorität, um die Angelegenheit während der nächsten Tage als geheim gelten zu lassen.
Noch am gleichen Tag begibt sich Bärlach zu Schmieds Wohnung, der bei Familie Schönler untergemietet hatte. Unter dem Vorwand, Schmied halte sich im Ausland auf, nimmt er heimlich eine Mappe mit Akten mit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen