Donnerstag, 25. Juni 2009

Kapitel 18

An der Kirche wartet Tschanz auf Anna, Schmieds ehemalige Verlobte. Er verspricht ihr, noch am gleichen Tag "Ulrichs Mörder" zu stellen, und er erhält dafür das Versprechen des Mädchens, sich mit ihm verloben zu wollen.
Mit dem Auto fährt Tschanz nach Ligerz, wo er den Wagen stehen lässt. Zu Fuß wandert er nach Lamboing zu Gastmanns Haus. Er betritt es durch die offenstehende Haustüre und findet den Hausherren wie seine beiden ungeschlachteten Diener reisefertig. Gastmann meint bei dem Anblick von Tschanz, das dies also der Sinn von Bärlachs Drohung sei.
Einer der Diener schiesst auf Tschanz und trifft ihn an der Schulter. Tschanz erschiesst alle drei Widersacher mit seiner Waffe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen